Tulikivi Specksteinfen
finnische Öfen aus Speckstein

(Fotos: © Tulikivi Oyj)

Die in Finnland hergestellten TULIKIVI-Öfen werden sowohl im hauseigenen Labor als auch von bekannten, unabhängigen Testinstituten geprüft und verfügen über das begehrte ISO-9001-Qualitätszertifikat. Die Emissionen liegen weit unter den strengsten Vorschriften der ganzen Welt. Die Öfen sind vom Deutschen Institut für Bautechnik allgemein bauaufsichtlich zugelassen. Die Kaminöfen von Tulikivi werden vom Baubiologischen Institut Rosenheim sogar ausdrücklich empfohlen.

Durch eine hochmoderne, revolutionäre Feuerraumtechnologie wird das Holz besonders effektiv und sauber verbrannt. Diese Lösung ist aber nicht nur energiesparend und umweltschonend, sondern auch besonders benutzerfreundlich: Das Brennresultat wird nicht durch die Art der Holzschichtung oder unterschiedliche Holzsorten beeinträchtigt. Auch die Luftzufuhr muss während des Heizens oder beim Nachlegen von Holz nicht reguliert werden: Das Brennergebnis der neuen Feuerraumtechnologie ist in allen Anwendungssituationen konstant sehr gut.
Ein TULIKIVI-Ofen verschönert nicht nur das Ambiente, er ist auch eine Quelle der Vitalität und Gesundheit. Seit der Antike wird Infrarotlicht bei unzähligen medizinischen Anwendungen eingesetzt. Strahlungswärme wird deshalb auch die heilende Wärme genannt. Und im Gegensatz zu mancher Medizin ist diese tägliche Dosis Energie und Lebensfreude der reinste Genuss.
Die Struktur der Kaminbacköfen von TULIKIVI ist eine Hommage an die alte Ofenbaukunst. Die Ingenieure von TULIKIVI führten ihre Traditionen fort, indem sie die Heiztechnik der Kaminbacköfen weiterentwickelten. Das Holz kann separat sowohl im Feuerraum des Kamins als auch im Backofen verbrannt werden. Welchen der Feuerräume Sie auch benutzen, der ganze Ofen erhitzt sich dank des ausgeklügelten Feuer- und Heizgasrotationssystems gleichmäßig von oben nach unten. Dadurch ist die Backhitze gleichmäßig und hält lange vor.
Speckstein ist eine Schöpfung und Laune von Mutter Natur, das Resultat des Zusammenwirkens von Zeit, Druck und Hitze, von Talk, Magnesit und anderen Mineralien. Kein industrieller Prozeß kann ihn exakt nachahmen.
Zusammensetzung: Talk 40-50 %, Magnesit 40-50 %, Penninit 5-8 %. Dank des Talks kann Speckstein leicht bearbeitet werden. Magnesit verleiht ihm Zähigkeit und Festigkeit. Eigenschaften: Spezifisches Gewicht 2980 kg/m3, Schmelzpunkt 1630-1640 oC, Eigenwärme 0,98 kJ/kg oC, Wärmeleitfähigkeit 7,4 W/mK, Druckfestigkeit 25 MN/m2, Biegezugfestigkeit 16,8 MN/m2, Härte 2-3 Mohs, Wärmedehnung 0,0017 %/oC, Säuren- und laugenfest. Verträgt arktische wie tropische Klimaverhältnisse. Erfüllt die in § 16 der finnischen Lebensmittelverordnung definierten Anforderungen an Materialien für Koch- und Essgeschirr.

Für Planung und Beratung stehen wir Ihnen gern zur Verfügung!